Auch wenn die Eltern ihren Nachwuchs früher auch ohne technische Hilfsmittel groß bekommen haben, ist das Babyphone ein sehr praktisches Hilfsmittel. Gerade dann, wenn es sich um das erste Kind handelt, sind viele Mütter und Väter sehr vorsichtig und fühlen sich einfach sicherer, wenn sie den Nachwuchs bestmöglich kontrollieren können.

Angelcare ist ein bekannter Hersteller für Babyphones, der nun genauer vorgestellt wird. Zudem werden auch drei sehr beliebte Modelle dieses Anbieters genauer beleuchtet.

Top 3 Angelcare Babyphones

Angelcare Babyphone Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
3. Platz
Modell Angelcare Babyphon AC423-D Angelcare AC 401 Angelcare Babyphone AC310-D
Hersteller Angelcare Angelcare Angelcare
Ergebnis
Testsieger
Angelcare Babyphon AC423-D
1,2
Angelcare Babyphone Test
(12/2020)
2. Platz
Angelcare AC 401
1,5
Angelcare Babyphone Test
(12/2020)
3. Platz
Angelcare Babyphone AC310-D
1,7
Angelcare Babyphone Test
(12/2020)
Kundenbewertung
Klassifizierung
Audio
Audio
Audio & Video
Betriebszeit
-
-
-
Außenreichweite
250 m
250 m
250 m
Innenreichweite
-
50 m
-
Maße
22 x 17,2 x 8 cm
26 x 11 x 26,5 cm
22 x 17 x 7,8 cm
Kamera
clear
clear
done
Gegensprechfunktion
clear
clear
done
Temperatursensor
done
done
done
Nachtlicht
done
done
clear
Schlaflieder
clear
clear
clear
Vorteile
  • Sprachqualität
  • Strahlungsarm
  • Gute Tonübertragung
  • Kein schädlicher Dauersender
  • Überwachungsfunktionen einzeln einstellbar
  • Gute Kamera
Nachteile
  • Nicht abhörsicher
  • Störgeräusche
  • Störsignale durch andere Geräte möglich
  • Keine Schlaflieder
  • Mangelnde Reichweite
Fazit
format_quoteVerlässliches & strahlungsarmes Babyphone
format_quoteGutes Babyphone
format_quote Gute Kamera, Rest optimierungsfähig
Angebote

Angelcare Babyphon AC423-D

Das Babyphon von Angelcare ist komplett frei von niederfrequenten elektrischen Feldern und somit besser verträglich.

Dieses Geräte wurde gemeinsam mit einem Elektrosmogexperten hergestellt und entwickelt. So sind die Sender, die Empfänger und auch alle Kabel komplett frei von niederfrequenten elektrischen und auch von jeglichen magnetischen Feldern. Dadurch wurde die Funkintensität sehr stark reduziert. Darüber hinaus punktet das Gerät mit einer geräuschaktivierte Einschaltautomatik, sodass es zu keiner Dauerübertragung kommt.

Durch die oben beschriebenen bei der Herstellung durchgeführten Maßnahmen, gehört das AC423-D zu den elektrosmogärmsten Babyphones auf dem kompletten Markt. Bei einer von ÖKO-TEST durchgeführten Strahlungsmessung wurde es daher in diesem Punkt mit der Bestnote sehr gut bewertet. Sie können sich maximal 250 Meter von dem Babyphone aus dem Hause Angelcare entfernen und erhalten so immer noch ein gutes Signal. Das Gerät verfügt über acht Kanäle und zahlreiche weitere hilfreiche Funktionen. Dadurch eignet es sich ideal für die Überwachung eines Kindes.

  • Einstellbare Mikrofonempfindlichkeit
  • Abschaltbare Reichweitenkontrolle
  • Raumtemperaturanzeige
  • Nachtlicht
  • Reichweite bis zu 250m (freies Feld)
  • Gürtelclip am Empfänger

Angelcare Babyphon AC 401

Das Angelcare Babyphon AC 401 ist Testsieger mit der Note „Sehr gut“ beim Ökotest und punktet auch durch ein integriertes Nachtlicht.

 

Dieses Angelcare Babyphone ist ein moderner Geräusch- und Bewegungsmelder, der mithilfe von zwei sehr sensiblen Sensormatten alle Geräusche und Bewegungen und sogar auch die Atmung Ihres Nachwuchses überwacht. Sollte das Gerät 20 Sekunden keine Atembewegung feststellen, löst es Alarm aus und informiert Sie darüber direkt auf Ihrem Elternteil. Nicht ohne Grund wurde dieses Angelcare Babyphone mit Sensormatte von ÖKO-TEST zum Testsieger gekürt und mit „sehr gut“ bewertet.

Sehr praktisch ist, das Sie die Sensormattenempfindlichkeit wie auch die Mikrofonempfindlichkeit passend einstellen können. Dadurch liefert das Gerät immer sehr klare Ergebnisse. Darüber hinaus misst es auch die vorherrschende Raumtemperatur im Kinderzimmer und zeigt Ihnen diese auf dem Elternteil an. Wenn Sie sich mit diesem zu weit aus der maximalen Reichweite von 250 Metern entfernen, werden Sie darüber von einem Vibrationsalarm informiert. Sehr schön ist auch, dass das Angelcare Babyphone über ein Nachtlicht verfügt, das den Nachwuchs beim Einschlafen unterstützt.

Vorteile des Angelcare Babyphones:

  • acht Kanäle
  • Temperaturanzeige
  • Nachtlicht
  • Farbdisplay
  • akustischer Alarm
  • geräuschorientierte Einschaltautomatik
  • Reichweitenkontrolle
  • Vibrationsalarm

Mit dem Babyphone von Angelcare können Babys, Frühchen und auch Kinder, die bereits im Krankenhaus diverse Auffälligkeiten beim Atmen gezeigt haben, im Schlaf überwacht werden. Hierfür stehen zwei Modi zur Verfügung.

  • Einstellbare Sensormattenempfindlichkeit
  • Einstellbare Mikrofonempfindlichkeit
  • Raumtemperaturüberwachung
  • Vibrationsalarm, z.B. bei Reichweitenüberschreitung
  • Nachtlicht
Preis unklar

Angelcare Babyphone AC310-D

Dieses Babyphone von Angelcare ist mit einer Kamera-Funktion ausgestattet, die es Ihnen ermöglicht Ihren Nachwuchs auch bildlich immer im Blick zu haben.

 

Das Angelcare Babyphone mit Kamera ist ein sehr smartes High-End-Gerät, das in einem innovativen Design gehalten ist. Dadurch setzt der Hersteller neue Maßstäbe auf dem Gebiet der Video-Überwachung. Zu den vielen praktischen Funktionen gehören eine nützliche Kamera-Befestigung und ein Raumtemperatur-Tracking mit Farbsignal. Dadurch haben Sie als Eltern stets im Auge, wie warm beziehungsweise kalt es im Kinderzimmer ist. Zudem können Sie das Angelcare Babyphone mit einer Sensor-Matte erweitern.

Diese bemerkt jede kleinen Bewegung und überwacht darüber hinaus auch die Atmung Ihres Lieblings. Durch das hochauflösende 4,3”/11 cm LCD-Display haben Sie diesen tagsüber wie auch nachts immer im Blick und können einschreiten, wenn es ein Problem gibt. Die mitgelieferte Kamera verfügt über ein praktisches Weitwinkel-Objektiv und zeigt Ihnen dadurch immer sehr zuverlässig, wie es Ihrem Nachwuchs geht. Mit an Bord sind zudem auch eine Gegensprechfunktion, eine Reichweitenkontrolle, eine Stummschaltung, eine Batteriekontrollanzeige wie auch eine geräuschaktivierte Einschaltautomatik.

In dem Set sind neben einem Empfänger (inklusive Akku), eine Kamera, eine Anleitung, eine Wandbefestigung und ein Standfuß enthalten.

  • 4,3 Zoll / 11 cm LCD Display
  • Raumtemperatur-Überwachung mit Farbwechselsystem
  • Intelligente Kamera-Befestigung
  • Gegensprechfunktion
  • bis zu 4 Kameras erweiterbar
Preis unklar

Über das Unternehmen

Die Idee ein Unternehmen zu gründen entstand aus der Sorge um den eigenen Nachwuchs. Denn diese hatte auch der Kanadier Maurice Pinsonnault, der Angelcare ins Leben rief. Ihn störte es, dass normale Babyphones nur Geräusche übertrugen und eben nicht die Atmung des Nachwuchses kontrollieren konnten. Damals gab es ein Gerät, dass die Atembewegung von Kindern wahrnahm. Allerdings war dieses sehr teuer und kam nur in der Medizin zum Einsatz. Daher konnte sich kaum ein normaler Mensch ein solches Gerät leisten. Aus diesem Grund kaufte er das dazu passende Patent und machte sich an die Arbeit. Nach einer langen Forschungs- und Entwicklunsphase gründete er dann schließlich das Unternehmen Angelcare.

Angelcare heute

In der heutigen Zeit verkauft Angelcare seine Produkte weltweit in mehr als 50 Ländern. Unzählige Eltern sind mit diesen sehr zufrieden und zudem auch sehr dankbar und froh, dass sie mit den Produkten des Herstellers schnell Atempausen bei ihrem Nachwuchs erkennen und eingreifen können. In Deutschland ist die sogenannte Funny Handel GmbH & Co. KG der Exklusiv-Vertriebspartner des beliebten Unternehmens.

Braucht man ein Babyphone?

Längst nicht alle Eltern verwenden ein Babyphone, um den Nachwuchs zu überwachen. Dabei ist ein solches Gerät durchaus praktisch und überaus hilfreich. Das Kind wird überwacht und ist immer in Sicherheit und die Eltern haben eine besseres Gefühl, wenn sie zu jeder Zeit wissen und sehen, wie es ihm geht. Darüber hinaus wurde oben auch schon erwähnt, dass Babyphones von Angelcare nicht nur Geräusche, sondern auch Bilder übertragen können. Dadurch haben Sie Ihren Sprössling immer im Blick und bemerken immer sofort, wenn etwas nicht stimmt.

Dafür müssen Sie nicht mehr das Kinderzimmer aufsuchen. Stattdessen haben Sie die Möglichkeit, ganz nebenbei auch andere Dinge im Haushalt oder im Garten zu erledigen oder ein ausführliches Gespräch mit der Nachbarin zu führen. Wenn der Nachwuchs unruhig wird, bekommen Sie das sofort mit und können handeln. Beachten Sie aber unbedingt die maximale Reichweite des Angelcare Babyphones. Diese steht entweder auf dem Karton oder in der Anleitung. Nur wenn sie die maximale Reichweite einhalten, können Sie sich darauf verlassen, dass Sie alles mitkriegen und einen guten Empfang haben.

Ein Babyphone von Angelcare eignet sich in erster Linie zur Überwachung eines Kleinkindes und gibt den Eltern dabei auch ein gutes Gefühl. Letztere müssen sich beim Kauf eines solchen entscheiden, ob es ein akustisches Modell oder aber ein Modell mit Kamera sein soll. Durch die Tatsache, dass die Mama und der Papa nicht bei jedem Geräusch ins Kinderzimmer gehen müssen, können Sie die Zeit stattdessen anderweitig nutzen.

Babyphone mit oder ohne Kamera?

Es wird unterschieden zwischen akustischen Babyphones und sogenannten Videophones. Letztere werden derzeit immer beliebter, weil sie einfach noch mehr Sicherheit bieten.

Zudem sind sie in der heutigen Zeit auch bezahlbar.

Denn die Kamera zeigt den Eltern genau, wenn das Kind unruhig schläft oder Atempausen hat. Wenn Sie also auf Nummer sicher gehen wollen, wählen Sie ein Modell mit Kamera. Unten werden aber beide Varianten noch einmal genauer vorgestellt.

Akustische Babyphones

Akustische Babyphones übertragen alle Geräusche, die im Kinderzimmer entstehen an die Elterneinheit. Das bedeutet, Sie können Ihren Nachwuchs zwar hören, aber eben nicht sehen. Vielen Eltern reicht das, andere wünschen sich dagegen noch mehr Schutz. Der große Vorteil der akustischen Modelle ist aber, dass sie zumeist eine deutlich größere Reichweite haben. Zudem haben sie nicht selten auch einige nützliche Zusatzfunktionen. Ein Display haben sie allerdings nicht. Somit müssen Sie sich darauf verlassen, was Sie hören. In den meisten Fällen reicht dies auch aus. Wenn es allerdings doch einmal ein größeres Problem gibt, fahren Sie mit einem Videophone besser.

Sollten Sie sich nicht sicher sein, welche Ausführung sich in Ihrem Fall am besten eignet, können Sie sich von einem Fachverkäufer oder auch direkt vom Hersteller beraten lassen. Denn schließlich wollen Sie nur das Beste für Ihren Schatz. Wussten Sie eigentlich, dass Sie ein Babyphone nicht nur zur Überwachung von Kindern verwenden können? Darüber hinaus eignen sich die Geräte auch zur Kontrolle von Haustieren, wie zum Beispiel von Hunden, Katzen oder Vögeln.

Videophones

Sogenannte Viedophones haben neben dem Mikrofon auch noch eine Kamera. Sie liefern ein Bild aus dem Kinderzimmer direkt auf die Elterneinheit, die in diesem Fall mit einem Display ausgestattet ist. Auf diesem können Sie live mitverfolgen wie es Ihrem Kind geht und wie es schläft.

Somit können Sie noch besser erkennen, wenn es irgendwelche Probleme gibt.

Dafür brauchen Sie nicht immer wieder ins Kinderzimmer gehen, was auch das Risiko mit sich bringt, dass Sie das Baby immer wieder aufwecken.

Die farbigen LCD-Displays sind heutzutage so gut, dass Sie sogar auch erkennen können, wenn Ihr Schatz seinen Schnuller verloren hat. Darüber hinaus besitzen die meisten Videophones aus dem Hause Angelcare auch eine Nachtsicht-Funktion. Diese erlaubt es Ihnen auch zu später Stunde nachzuschauen, ob alles mit dem Baby beziehungsweise Kleinkind in Ordnung ist. Wichtig ist in beiden Fällen, dass Sie die Batterien immer komplett aufladen, um einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten.

Fazit

Ein Babyphone ist ein sehr praktischer Helfer im Alltag. Es sorgt dafür, dass Sie immer erkennen können, wie Ihr Nachwuchs schläft und ob es es irgendwelche Probleme gibt. Zudem haben Sie selber auch ein besseres Gefühl und können auch ebenfalls besser zur Ruhe kommen. Das ist gerade nach einem stressigen Alltag ein sehr wichtiger Punkt. Schließlich müssen Sie am nächsten Tag schon früh wieder fit sein und sich um den Nachwuchs kümmern.

Da ist jede Minute gesunder Schlaf Gold wert. Unterschieden wird zwischen akustischen Babyphones und sogenannten Videophones. Letztere liefern nicht nur die Geräusche aus dem Kinderzimmer, sondern auch die Bilder. Das Elternteil verfügt zumeist über ein farbiges LCD-Display, das ihnen sehr genau zeigt, wie es um das Kind bestellt ist.

Allerdings sind diese Videophones auch etwas teurer als die akustische Variante. Zudem ist der Akku schneller leer und muss dementsprechend auch wieder schneller aufgeladen werden. Denn das Display zieht schon relativ viel Energie, was bei einem akustischen Modell eben nicht der Fall ist. Da beide Varianten einige Vorteile wie auch Nachteile haben, sollten Sie selber entscheiden, welche Ihnen mehr zusagt. Angelcare hat sich auf Modelle spezialisiert, die mit Kamera arbeiten.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.