PC-Monitore sind heute als Flachbildschirme mit LCD-Technologie erhältlich. Dank ihrer flachen Bauweise nehmen sie nur wenig Platz nach hinten auf dem Schreibtisch ein.

Dennoch soll das Display ausreichend groß sein, um alle Aktionen auf dem Bildschirm richtig sehen zu können. Wenn du dir einen neuen PC-Monitor kaufen möchtest, dann spielen neben der Bildschirmdiagonale auch das Seitenverhältnis und die Auflösung eine wichtige Rolle. Mit einem 24 Zoll Monitor bist du im heimischen Bereich mehr als ausreichend ausgestattet. Diese Geräte eignen sich nicht nur für herkömmliche Office-Aufgaben, sondern auch für Spiele und die Wiedergabe von Videos. In diesem 24 Zoll Monitor Test kannst du dich über die Top 3 Modelle etwas näher informieren und vielleicht eine Kaufentscheidung treffen.

24 Zoll Monitor Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
Preis-Tipp
Modell BenQ GL2480 Samsung S24F350FHU
Hersteller BenQ Samsung
Ergebnis
Testsieger
BenQ GL2480
1,3
24 Zoll Monitor Test
(09/2020)
Preis-Tipp
Samsung S24F350FHU
1,5
24 Zoll Monitor Test
(09/2020)
Kundenbewertung
Bildschirmdiagonale
24 Zoll
23,5 Zoll
Auflösung
Full HD
Full HD
Bildwiederholung
75 Hz
60 Hz
Reaktionszeit
1 ms
4 ms
HDMI
done
done
Display-Port
clear
clear
Lautsprecher
done
clear
DVI
done
clear
Vorteile
  • attraktiver Preis
  • einfache Montage
  • kurze Reaktionszeit
  • FlickerFree-Modus
  • Eye-Saver-Modus
  • Blaulichtfilter
Nachteile
  • keine Höhenverstellung
  • weniger Anschlüsse
Fazit
format_quoteTop Preis-Leistungs-Verhältnis
format_quoteSuper schlanker Monitor
Angebote

Top 3 Monitore mit 24 Zoll

1. BenQ GL2480 24 Zoll Monitor

Beim GL2480 handelt es sich um einen stylischen Monitor mit 24 Zoll Bildschirmdiagonale und schwarzem Gehäusedesign. Mit seinem geschwungenen und schmalen Standfuß macht dieses Modell auf jedem Schreibtisch eine gute Figur. Die schmale Umrandung ist so ausgeführt, dass möglichst viel Bildschirmfläche sichtbar ist.

Durchaus kann der GL2480 als Gaming-Monitor bezeichnet werden. Er bietet dir eine Reaktionszeit von 1 ms und eine Bildwiederholfrequenz von 75 Hz. Die noch so feinsten Details werden überaus scharf und in brillanten Farben dargestellt. Hervorzuheben ist die innovative Eye-Care-Technologie, welche mit der Flicker-Free- und Low Blue Light – Technologie sehr augenschonend wirkt.

Der GL2480 ist als 16:9-TN-Panel ausgeführt und unterstützt die Full-HD-Auflösung. Bei der etwas günstigen TN-Panel-Technik solltest du immer frontal vor dem Monitor sitzen. Bei seitlicher Betrachtung nehmen die Farbintensität und der Kontrast ab. Die Auflösung liegt bei maximal 1.920 x 1.080 Pixeln. Es handelt sich zudem um ein LC-Display mit LED-Backlight-Technik.

Besonders wichtig sind auch die Anschlussmöglichkeiten. Von daher ist der GL2480 mit HDMI-, DVI- und VGA-Anschluss versehen. Daran kannst du problemlos PC, Laptop oder Spielekonsole anschließen. Im Lieferumfang befinden sich das Kaltgeräte-Netzstromkabel und die Treiber-CD.

Was sagen die Kunden zum GL2480?

Ausgehend des attraktiven Preises haben die meisten Kunden diesen PC-Monitor überaus positiv bewertet. Für die Montage des Standfußes wird kein zusätzliches Werkzeug benötigt. Auf eine Höhenverstellung musst du hier jedoch verzichten. Jedoch kannst du den Bildschirm seitlich drehen. Nach dem Anschließen wird der Monitor sofort von Windows 10 erkannt. Du kannst den Farbraum nachträglich noch kalibrieren und anpassen. Gamer haben angemerkt, dass der GL2480 sich auch für schnellere Spiele sehr gut eignet. In der Bedienungsanleitung ist irrtümlich von Lautsprechern die Rede. Der GL2480 verfügt aber über keine integrierte Lautsprecher. Gelobt wurde nicht nur die gute Bildqualität, sondern auch der niedrige Stromverbrauch.

Lieferumfang

Fazit

Der BenQ GL2480 ist ein schneller PC Monitor mit 24 Zoll, der sich für sämtliche Büroarbeiten, aber auch für Spiele eignet. Die zahlreichen positiven Kundenbewertungen sprechen hier für sich. Der Monitor ist recht anschlussfreudig und unterstützt sogar noch das ältere VGA. Der Monitor wird aktuell zu einem attraktiven Preis von knapp unter 145 Euro angeboten und stellt eine Kaufempfehlung dar.

  • Gaming Performance: Smoothes Gaming dank 60/75Hz, 1 ms Reaktionszeit und einer 16:9 FHD Bildqualität
  • Garantie: 2 Jahre Pick up Repair and Return Service
  • Kabelmanagement: Versteckte Kabelführung im Monitorfuß
  • Konnektivität: DVI, VGA und HDMI für den leichten Wechsel zwischen den Mediengeräten
  • Eye-Care Technologie: Flicker Free, Low Bluelight und Color Weakness unterstützen Ihre Augen auch bei langen Gaming Sessions

2. Samsung S24F350FHU 24 Zoll Monitor

Der Samsung S24F350FHU repräsentiert einen hochwertigen Monitor mit schwarzglänzendem Gehäusedesign. Die Umrandung ist relativ schmal gehalten und gibt eine große Bildschirmfläche frei. Dieses Modell gehört zwar zur 24-Zoll-Kategorie, besitzt aber in Wirklichkeit eine Bildschirmdiagonale von 23,5 Zoll. Auch hier ist ein Bildschirmverhältnis von 16:9 gegeben. Der attraktive Flachbild-Monitor ruht auf einem glänzenden, runden Standfuß, der ohne Werkzeug in montiert werden kann.

Der S24F350FHU unterstützt die A-si TFT/PLS LCD-Technologie mit Backlight-LED. Es handelt sich um ein modernes IPS-Panel, welches ein brillantes Bild darstellt, aber etwas langsamer als ein TN-Panel ist. Neben einer Helligkeit von 250 cd/m² erreicht dieses Modell ein Reaktionszeit von 4 ms. Die Geschwindigkeit reicht für normale Spiele vollkommen aus. Jedoch gibt es hier auch schnellere Vertreter, wie der zuvor beschriebene Monitor ergeben hat. Interessant ist der große Betrachtungswinkel von 178 Grad. Von daher kannst du auch bei seitlicher Betrachtung noch gut etwas auf dem Bildschirm erkennen.

Der Samsung S24F350FHU besitzt eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel und unterstützt bis zu 16,7 Mio. Farben. Der rund 3,3 kg schwere Monitor verfügt über zahlreiche Einstellmöglichkeiten, welche für eine augenschonende Betrachtung sorgen. Hierzu gehören unter anderem ein FlickerFree-Modus, ein Eye-Saver-Modus und ein Blaulichtfilter.

Dieser Monitor arbeitet hervorragend mit Windows 10 zusammen und wird auch sofort erkannt. Der Monitor mit 20 Watt Stromverbrauch besitzt einen VGA- und einen HDMI-Anschluss. Hieran lassen sich eine Vielzahl digitaler Endgeräte anschließen. Sowohl für Spiele als auch für Office-Anwendungen ist der Samsung S24F350FHU ideal geeignet. Im Lieferumfang befinden sich das Netzstromkabel, die Treiber-CD und ein VGA-Kabel.

Was sagen die Kunden zum Samsung S24F350FHU?

Kunden haben diesen Monitor überdurchschnittlich gut bewertet. Gelobt wurden die satten Farben und die hohe Schärfe. Einige Kunden haben sich über das im Lieferumfang befindliche VGA-Kabel gewundert, da in heutiger Zeit kaum noch PCs mit diesem Port ausgeliefert werden. Andere Kunden haben mitgeteilt, dass der Monitor zwar dem VESA-Standard entspricht, sich aber nur schwer an der Wand befestigen lässt. Positiv ist, dass du den Monitor sowohl nach vorne als auch nach hinten neigen kannst. Auch findest du hier sehr viele individuelle Einstellmöglichkeiten. Die Bildschirmoberfläche ist auch bei Gegenlicht gut zu betrachten und spiegelt nicht.

Lieferumfang

Fazit

Der Samsung S24F350FHU unterstützt die etwas bessere IPS-Paneltechnologie, ist dafür aber etwas langsamer. Dieser Monitor mit 24 Zoll liefert ein brillantes Bild. Auch Gamer werden mit dem 4 ms schnellen Modell zufrieden sein, auch wenn es hier noch schnellere Reaktionszeiten gibt. Interessant ist, dass sich im Lieferumfang ein VGA-Kabel befindet. Alles in allem hat der Samsung S24F350FHU gute Kundenrezensionen erhalten. Du kannst diesen Monitor zurzeit für 130 Euro kaufen. Daher ist hier auf jeden Fall eine Kaufempfehlung auszusprechen.

  • Diagonale: 23,5 Zoll/​59,7 cm
  • Auflösung: 1920 x 1080, 16:9; Kontrast: 1.000:1
  • Maße ohne Fuß (B x H x T): 547,7 x 320,7 x 81,7 mm
  • Helligkeitswert: 250 cd/m²

3. DELL P2419H 24 Zoll Monitor

Eine interessante Alternative stellt der PC Monitor mit 24 Zoll von Dell dar. Das Modell P2419H verfügt in Wirklichkeit über 23,8 Zoll Bildschirmdiagonale. Der Monitor verfügt über eine neigbaren Standfuß und sehr schmale Gehäuseränder. Das silbergraue Gehäuse macht auf deinem Schreibtisch mit Sicherheit eine tolle Figur. Die ultradünnen Rahmen ermöglichen problemlos einen Mehrfach-Monitor-Betrieb. Die Inhalte von mehreren Monitoren können nahtlos betrachtet werden.

Der Dell P2419H ist so ausgeführt, dass die letzten Bildschirmanordnungen der Fensterinhalte gespeichert werden. Auf diese Weise kannst du die Arbeitseffektivität steigern. Möglich macht dies die innovative Dell Display-Manager-Software. Der 3,3 kg schwere Monitor bietet eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel und unterstützt ein 16:9-Format. Der Stromverbrauch liegt bei rund 18 Watt. Die Reaktionszeit liegt bei 5 ms und ist daher etwas langsamer.

Es handelt sich um ein modernes IPS-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung.

Der DELL P2419H erreicht eine Helligkeit von 250 cd/m² und bietet einen Kontrast von 1.000 : 1. Es werden üblicherweise 16,7 Mio. Farben unterstützt. Hervorzuheben ist die blendfreie Oberflächenbeschichtung. Ebenso kannst du diesen Monitor nicht nur horizontal, sondern auch vertikal verwenden. Dazu wird einfach der Bildschirm gedreht. Auf eine Höheneinstellung musst du ebenfalls nicht verzichten.

Der DELL P2419H besitzt einen überaus großzügigen Betrachtungswinkel, sodass du auch von der Seite noch viel erkennen kannst. Interessant ist auch, dass der Monitor über einen modernen USB-3.0-Hub verfügt. Somit kannst du auf einfache Weise weitere Komponenten über USB verbinden. Zu den Monitoranschlüssen gehören ein HDMI-, ein VGA- und ein Display-Port.

Was sagen die Kunden zum DELL P2419H?

Der PC Monitor mit 24 Zoll hat viele positive Kundenrezensionen erhalten. Kunden haben gelobt, dass der DELL P2419H von jedem Betriebssystem sofort erkannt wird. Es stehen dir hier zahlreiche Einstellungen zur Verfügung. Auch die Drehfunktion des IPS-Panels gehört zu den Besonderheiten, die insbesondere bei der Textverarbeitung von vielen genutzt wird. Gelobt wurden unter anderem der recht schmale Gehäuserand, der Monitorstandfuß mit Kabelführung, der USB-Hub und die vielen Anschlussmöglichkeiten. Zudem haben Kunden mitgeteilt, dass auch das Gehäusedesign sehr ansprechend wirkt.

Lieferumfang

Fazit

Der DELL P2419H ist ein moderner IPS-Monitor mit rund 24 Zoll Bildschirmdiagonale. Er eignet sich in erster Linie für Office-Aufgaben, Grafiker und Designer. Aber auch für das eine oder andere Spiel reicht die Leistung vollkommen aus. Interessant ist die Drehmöglichkeit des Bildschirms von quer nach hoch. Die zahlreichen positiven Kundenbewertungen sprechen hier für sich. Du kannst den DELL P2419H zurzeit zu einem Preis von knapp unter 174 Euro bestellen. Eine Kaufempfehlung kann für diesen innovativen Monitor durchweg ausgesprochen werden.

Die verschiedenen Arten

Der Multimedia-Monitor

Der Multimedia-Monitor ist ein Allrounder, den du für die tägliche PC-Arbeit, für Spiele, aber auch zum Filme schauen nutzen kannst. Hier können moderne IPS-Panels punkten, da diese einen größeren Betrachtungswinkel besitzen. Nach Möglichkeit sollte zumindest eine Full-HD-Auflösung oder noch besser vorhanden sein. Mit geringer Bildwiederholfrequenz eignet sich dieser Monitor auch für schnelle Spiele. Die Reaktionszeit ist bei Multimedia-Monitoren eher begrenzt.

Der Gaming-Monitor

Gaming-Monitore sollten über eine hohe Bildwiederholfrequenz und eine sehr schnelle Reaktionszeit verfügen. Hier können die TN-Panels mit 1 ms Reaktionszeit überzeugen. Die meisten modernen Spiele unterstützen Full-HD. Eine höhere Auflösung ist bei einem Gaming-Monitor meist nicht erforderlich, da mehr Pixel auch länger zum Laden benötigen. In gewissem Maße sollte jedoch eine augenschonende Technologie verwendet werden, da auf diese Weise Ermüdungserscheinungen verringert werden.

Infofilm: Gaming Monitore - Darauf musst du beim Kauf achten

Video abspielen

Der Bildbearbeitungs-Monitor

Bei der Bildbearbeitung kommt es auf ein brillantes Bild mit großem Farbraum an. Hier überzeugen insbesondere die IPS-Panels oder gar die AH-IPS-Panels mit riesigem Farbraum. Für eine detailreiche Darstellung darf es ruhig eine UHD-Auflösung sein. Die Bildwiederholfrequenz und die Reaktionszeit spielen bei einem Bildbearbeitungs-Monitor nur eine untergeordnete Rolle. Dagegen sollte das Modell über eine hohe Ergonomie und viele individuelle Einstellmöglichkeiten verfügen.

Kaufkriterien

Auflösung

Die hier genannten Kaufkriterien können die Kaufentscheidung mit Sicherheit leichter machen.

Wie bei jedem anderen Monitor auch, wird die Auflösung in Pixel angegeben. Je kleiner die Bildschirmdiagonale ist, umso enger liegen die Pixel nebeneinander. Von daher reicht bei einem 24-Zoll-Modell eine Full-HD-Auflösung vollkommen aus. Natürlich findest du hier auch teurere Ultra-HD-Modelle. Letztlich entscheidet hier der persönliche Geschmack und der Geldbeutel.

Heutige Monitore sind als LCD-Bildschirme mit LED-Backlight-Technologie ausgeführt. Die Panel-Technik ist für die Darstellungsgeschwindigkeit (Reaktionszeit), den Kontrast und die Farben verantwortlich. Zu den wichtigsten Paneltechniken gehören IPS und TN.

Hinter TN verbirgt sich die Bezeichnung für Twisted Nematic. Die Bildschirmkristalle kippen hierbei von der Waagerechten in die Senkrechte und lassen sich auf diese Weise anders polarisieren. So wird das Licht unterschiedlich gebrochen. Diese Monitore sind bei Gamern beliebt, da sie eine sehr kurze Reaktionszeit besitzen. Du musst hier aber direkt vor dem Bildschirm sitzen, da von der Seite her betrachtet die Farben und der Kontrast abnehmen.

Hinter IPS verbirgt sich die Bezeichnung für In-Plane Switching. Hierbei bleiben die Bildschirmkristalle immer in der Waagerechten und werden lediglich um 90 Grad gedreht. Auch auf diese Weise wird das Licht gebrochen. Vorteilhaft ist, dass Farben und Kontrast auch von der Seite sehr gut und ohne Verlust dargestellt werden. Sie sind insgesamt jedoch etwas langsamer als die TN-Panels. Wegen der hervorragenden Bildqualität eignen sie sich für Office-Anwendungen und anspruchsvolle Grafikanwendungen.

Anschlüsse

Die Anschlüsse sind für die Verbindung der Grafikkarte im Computer und dem Monitor besonders wichtig.

Zu den ältesten Vertretern gehört der analoge VGA-Anschluss. Dieser kann maximal 1.920 x 1.200 Pixel übertragen und erreicht eine Bildwiederholfrequenz von 75 Hz. Anzumerken ist, dass moderne PCs immer seltener einen VGA-Port anbieten und somit dieser Anschluss kaum noch benötigt wird.

Als Nachfolger von VGA dient der DVI-Port, der jedoch ebenfalls schon als veraltet gilt. Damit lassen sich 2.560 x 1.600 Pixel übertragen. Auch hier verzichten viele Grafikkartenhersteller auf einen solchen Anschluss.

Zu den modernsten Anschlussmöglichkeiten gehört der HDMI-Port. Viele Grafikkarten besitzen zum Teil mehrere HDMI-Anschlüsse. Damit kannst du problemlos auch 4K-Inhalte übertragen. Ebenso lassen sich mehrere Monitore gleichzeitig nutzen. Auch Tonsignale werden übertragen, sodass du hier ebenfalls die internen Monitorlautsprecher nutzen kannst. Für den Anschluss wird ein HDMI-Kabel benötigt, welches sich bei den meisten Monitorherstellern leider nicht im Lieferumfang befindet.

Der Display-Port gehört zu den aktuellen Anschlüssen, mit denen du auch mehrere Monitore miteinander nutzen kannst. Dieser Anschluss kann auch Tonsignale übertragen. Dies ist immer dann wichtig, wenn du die im Monitor integrierten Lautsprecher verwenden möchtest.

Mit einem USB-Anschluss kannst du deinen PC mit dem Monitor verbinden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, dass dir der Anschluss Strom für dein Smartphone oder für dein Tablet bereitstellt. Allerdings kann die Grafikkarte nur mit einer besonderen Software eingebunden werden, sodass keine besonders hohe Bildqualität erzielt werden kann. Die USB-Anschlüsse werden in USB 2.0 und USB 3.0 unterteilt. Der Unterschied bei den Anschlüssen liegt bei der Übertragungsgeschwindigkeit. Der USB-Anschluss ermöglicht dir zudem die Nutzung eines USB-Sticks.

Ergonomie

Die Ergonomie spielt bei längerer Benutzung des Monitors eine tragende Rolle.

Die Ergonomie spielt bei Monitoren eine wichtige Rolle, wenn du über längere Zeit daran arbeiten musst. Damit dein 24 Zoll Monitor in richtiger Augenhöhe eingestellt werden kann, darf eine Höhenverstellung nicht fehlen. Ebenso sollte sich der Bildschirm nach vorne oder hinten neigen können. Somit lassen sich zum Beispiel Spiegelungen vermeiden. Recht praktisch sind eine Schwenk- und Drehfunktion. Einige Monitore können den Bildschirm um 90 Grad drehen, sodass du bequem eine DIN-A4-Textseite senkrecht darstellen kannst.

Ebenfalls zur Ergonomie gehören die wichtigsten Einstellmöglichkeiten, wie zum Beispiel Helligkeit, Kontrast, Farbfilter und Größenverhältnisse. Hierauf solltest du ebenfalls nicht verzichten.

Hersteller im Überblick

BenQ

Die aus Taiwan stammende BenQ Corporation wurde 1984 gegründet und gehört zu den führenden Herstellern von Flachbildfernsehern und Computermonitoren.

Gehörst Du zu den Personen, die Smartphone und Tablet zwar nutzen, aber dennoch auf einen Desktop PC nicht verzichten können? Dann benötigst Du natürlich auch einen guten Monit...
Dirk WagnerDirk Wagner

Samsung

Samsung ist nicht nur wegen seiner Smartphones und Flachbildfernseher bekannt geworden, sondern auch mit Festplatten und Computermonitoren.

Das im Jahre 1969 in Suwon, Korea, gegründete Unternehmen "Samsung Electronics" ist ein Marktführer auf dem Gebiet der Informationstechnologie. Der Konzern ist mit zirka 200 Toch...
Dirk WagnerDirk Wagner

Asus

Die ASUSTek Computer aus Taiwan gehört zu den bekannten Anbietern von Computer-Motherboards und Computerhardware. Hier werden auch innovative und leistungsstarke Monitore hergestellt.

Bei ASUSTeK, Computer Inc., handelt es sich um ein taiwanisches Unternehmen das neben Computern und Notebooks auch Asus Monitore herstellt. Diese Monitore mit dem eleganten Design ...
Dirk WagnerDirk Wagner

HP

Die ehemalige Hewlett-Packard Company gehört zu den traditionellen Computer- und Druckerherstellern, die 1939 aus einer Garagenfirma entstand. HP produziert funktionelle und hochwertig verarbeitete Computermonitore.

Hewlett-Packard oder kurz HP gehört zu den Herstellern, die bereits seit Jahrzehnten zu den bekanntesten Herstellern von Computern und Druckern gehören. Nicht fehlen im Sortiment...
Dirk WagnerDirk Wagner

Philips

Die niederländische Koninklijke Philips N. V. mit Sitz in Amsterdam gehört insbesondere in Europa zu den führenden Elektronikherstellern. Das Unternehmen bietet unter anderem Flachbildfernseher und Computermonitore an.

LG

Die südkoreanische LG Electronics Inc. mit Sitz in Seoul ist für seine Elektro- und Haushaltsgeräte weithin bekannt. Zum Produktsortiment gehören auch moderne Flachbildfernseher und Computermonitore.

Vor dem Kauf eines Monitors fragt sich so mancher künftige Nutzer, welcher Bildschirm der Richtige für ihn ist. Von LG Elektronics, einem im Jahre 1958 gegründeten Unternehmen, ...
Dirk WagnerDirk Wagner

24-Zoll Monitor richtig einstellen

Ein 24-Zoll-Monitor bietet dir den Vorteil, dass du auch umfangreiche Dokumente und Webseiten ohne zu Scrollen betrachten kannst. Achte jedoch auf den richtigen Abstand zum Monitor. Dabei solltest du deinen Kopf keinesfalls jedes Mal bewegen müssen, um den Monitor komplett zu überblicken.

Ideal sind zwischen 70 und 80 cm.

Ebenfalls wichtig ist eine genaue Kalibrierung. Diese kann manuell oder automatisch durchgeführt werden. Dabei werden Farbe, Helligkeit und Kontrast genau auf deine Bedürfnisse eingestellt. Ein Blaufilter schont zudem das Augenlicht.

FAQ

Mit den folgenden häufig bei Verbrauchern auftretenden Fragen werden die bisherigen Informationen noch erweitert, um abschließend bestens vorbereitet die Suche nach dem optimalen Artikel angehen zu können.

Aktuelle Monitore besitzen in aller Regel eine Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Bei einer Bildschirmdiagonale von 24 Zoll reicht dies vollkommen aus. Teilweise werden schon Monitore mit UHD-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixel angeboten.

Hier kommt es auf die Nutzung des Monitors an. Wenn du moderne Spiele spielen möchtest, dann sollte die Reaktionszeit höchstens 1 ms betragen. Bei Office-Anwendungen kann diese durchaus länger ausfallen.

Experten raten hier zu 70 bis 80 cm. Zudem sollte der Monitor so ausgerichtet sein, dass deine Augen in etwa gleich der Höhe der oberen Monitorkante liegen. Somit kannst du leicht von oben auf den Monitor blicken und ersparst dir unnötige Nackenschmerzen.

Häufig weist das Videosignal nur eine unzureichende Farbtiefe auf, sodass Schwarz gräulich dargestellt wird. Hier musst du den Monitor kalibrieren und dabei den Farbraum anpassen.

Andere Technikfreunde interessierten sich auch für...

Große Flachbildmonitore eignen sich nicht nur für Gamer, sondern auch für Agenturen und Grafiker, die in brillanter Qualität die noch so kleinsten Details übersichtlich darste...
Dirk WagnerDirk Wagner

Empfehlungen

Ähnliche Beiträge​

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.