Vielleicht möchtest du dir einen All in One PC kaufen. Diese Bauweise gab es schon immer, wobei aber erst in den letzten Jahren die Modelle mit Touchscreen wieder großes Interesse gewannen.

Schon der alte Apple Macintosh aus dem Jahr 1984 war ein All in One PC. Sogar die alte Commodore PET 2001 Maschine von 1977 gehörte zu dieser Kategorie. Heute findest du hier stylische und kompakte Modelle, die mit neuester Technik versehen sind. Im folgenden All in One PC Test kannst du dich über die Besonderheiten informieren und vielleicht sogar eine Kaufentscheidung treffen.

All in One PC Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
Preis-Tipp
3. Platz
Modell Lenovo IdeaCentre AIO A540 HP 22-c0016ng MSI PRO 24X 7M-231XEU AIO 60
Hersteller Lenovo HP MSI
Ergebnis
Testsieger
Lenovo IdeaCentre AIO A540
1,3
All in One PC Test
(08/2020)
Preis-Tipp
HP 22-c0016ng
1,4
All in One PC Test
(08/2020)
3. Platz
MSI PRO 24X 7M-231XEU AIO 60
1,5
All in One PC Test
(08/2020)
Kundenbewertung
Betriebssystem
Windows 10 Home
Windows 10 Home
Kein
Prozessor
Intel Core i5-9400T
AMD A6-9225
Intel Pentium 4415U
Festplatte
512 GB
256 GB
512 GB
Festplatten-Technologie
SSD
Flash-Speicher-basierte SSD
Flash-Speicher-basierte SSD
Grafikkarte
RX 560X
AMD Radeon R5
Integriert
Arbeitsspeicher
8 GB
4 GB
8 GB
Optisches Laufwerk
clear
done
clear
WLAN
done
done
clear
Vorteile
  • Platzsparendes & stylisches Design
  • Privatsphäre durch mechanischen Kameraabdeckung
  • Brillantes 21,5 Zoll Display mit Full HD Auflösung
  • Privatsphäre durch mechanischen Kameraabdeckung
  • Rahmenloser 23,8 Zoll‐Wide-View‐Bildschirm
  • Leises & effizientes »Silent PRO«-Kühlsystem
Nachteile
  • Kein Touchscreen
  • Cardreader schlecht erreichbar
  • Kein Touchscreen
Fazit
format_quoteHochleistungs-Rechenpower
format_quoteSuper Preis-Leistungs-Verhältnis
format_quoteFür Multimedia-und Business-Anwendungen
Angebote

Top 3 All in One PCs

1. Lenovo IdeaCentre AIO A540

Beim Lenovo IdeaCentre AIO A540 handelt es sich um einen attraktiven und äußerst kompakten All in One-PC der gehobenen Klasse. Das Modell besitzt die Abmessungen von 53,9 x 17 x 40 cm (L x T x H) und wiegt 3,96 kg. Der Monitor ruht auf einem stylischen Bügelständer. Im Lieferumfang befinden sich eine kabelgebundene Tastatur und Maus.

Dieses in mineralgrau gehaltene PC-System verfügt über einen 27 Zoll QHD Monitor mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Der PC ist mit einem Intel Core i5-9400T Prozessor mit 3,4 GHz und Intel Turbo-Boost-Technik 2.0 sowie 9 MB Intel Cache ausgestattet.

Der Hauptspeicher verfügt über 8 GB RAM. Relativ groß ist auch die verbaute SSD mit 512 GB. Abgerundet wird das Set mit einer AMD Radeon RX 560X Grafikkarte sowie JBL Lautsprecher mit Subwoofer und Dolby Audio Funktionalität. Mit dieser Leistung kann dieses Modell durchweg als All in One Gaming PC genutzt werden.

Das QHD-IPS-Display bietet dir ein gestochen scharfes Bild. Ein weiteres Highlight ist, dass du mit diesem All in One-PC auch Smartphones mit Qi-Standard kabellos laden kannst. Du musst dieses lediglich auf die kleine Ablagefläche der Soundbox unterhalb des Monitors legen. Nicht unerwähnt bleiben soll wieder die mechanisch abdeckbare Kamera, sodass deine Privatsphäre bei Nichtgebrauch gewahrt bleibt. Darüber hinaus verfügt die Kamera über die bewährte Windows Hello Gesichtserkennung.

Wie zuvor erwähnt, liefert das Audiosystem mit 3 Watt Hochtöner und 5 Watt Bass-Subwoofer einen beeindruckenden Hifi-Sound nach JBL by Harman Vorgaben. An der Seite undRückseite findest du zwei USB-2.0-Ports und drei USB-3.0-Ports. Ein LAN-Port sowie ein HDMI-Port dürfen hier ebenfalls nicht fehlen. Aber auch auf einen Mikrofoneingang musst du hier nicht verzichten. Selbstverständlich unterstützt dieser PC auch die drahtlose Wifi-Konnektivität, sodass du kabellos ins Internet kommst. Ein optisches Laufwerk, wie zum Beispiel ein DVD-Writer, ist leider nicht vorhanden.

Die Software des Lenovo IdeaCentre AIO A540

Auf dem Rechner ist Windows 10 Home 64 Edition als Betriebssystem vorinstalliert. Ebenso sind auf der SSD noch die die nötigen Lenovo-Dienstprogramme und Treiber zu finden.

Was sagen die Kunden zum Lenovo IdeaCentre AIO A540?

Der Lenovo IdeaCentre AIO A540 überzeugt mit vornehmlich positiven Kundenrezensionen. Gelobt wurde das schnelle Hochfahren, der überaus leise Betrieb, aber auch die erstklassige Grafik- und Soundleistung. Mit diesem PC kannst du jegliche Art von Office-Anwendungen zügig bearbeiten. Selbst als Gaming-PC ist dieses Modell zu verwenden. Vorteilhaft ist, dass einige USB-Ports von der Seite her zugänglich sind. Durchweg kann dieser Allrounder auch ambitionierte PC-User zufrieden stellen.

Fazit

Der Lenovo IdeaCentre AIO A540 sieht nicht nur gut aus, er bietet dir auch eine enorme Prozessorleistung. Hier verrichtet der i5 mit 8 GB Ram zuverlässig seinen Dienst. Dank der schnellen 512 GB SSD fährt der Rechner in wenigen Sekunden hoch. Die vielen positiven Kundenbewertungen sprechen hier für sich. Aktuell kannst du diesen All in One PC zu einem Preis von knapp unter 1.150 Euro kaufen. Eine Kaufempfehlung ist hier jedenfalls auszusprechen.

Lieferumfang

  • Intel Core i5-9400T Prozessor (bis zu 3,40 GHz mit Intel Turbo-Boost-Technik 2.0, 9 MB Intel Cache)
  • AMD Radeon RX 560X Grafik, JBL-Stereolautsprecher mit Subwoofer mit Dolby Audio
  • QHD-IPS-Display, Kabeloses Laden kompatibler Smartphones mit Qi-Standard
  • PrivacyShutter mechanische Kameraabdeckung, Windows Hello Gesichtserkennung
  • Herstellergarantie: 24 Monate. Die Garantiebedingungen finden Sie unter „Weitere technische Informationen“. Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben unberührt
  • Lieferumfang: Lenovo IdeaCentre A540-27ICB, Silber, USB-Maus, USB-Tastatur, Dokumentation
Preis: ca. 1100 €

2. HP All in One PC 22-C

Beim hier vorgestellten HP All in One PC 22-C handelt es sich um ein leistungsstarkes stationäres PC-System, welches sich im schneeweißen Gehäusedesign präsentiert. Die gesamte PC-Plattform ist in einem stylischen Monitorgehäuse untergebracht. Dieses besitzt die Abmessungen von 49 x 1,4 x 39,1 cm (L x T x H) und bringt ein Gewicht von 5,39 kg auf die Waage. Der Monitor ruht auf einem geschwungenen Metallbügel-Ständer. Für den Betrieb sind eine passende PC-Tastatur und eine Maus in Weiß im Lieferumfang enthalten.

Dieser All in One PC zeichnet sich nicht nur durch sein schönes Design aus, sondern auch durch seinen 21,5 Zoll TFT-Monitor mit Full-HD-Auflösung. Ausgestattet ist dieser PC mit einem Motherboard vom Typ Rhone, auf dem ein AMD A6-9225 Prozessor seinen Dienst verrichtet. Dieser ist mit 2,6 GHz getaktet und kann bis 3 GHz gepusht werden. Der Cache-Speicher beträgt 1 MB.

Der Hauptspeicher ist mit DDR4-2133 SDRAM, 4 GB (1 x 4 GB) ausgestattet. In heutiger Zeit verfügen viele PC-Systeme über weitaus mehr als 4 GB. Interessant ist dagegen, dass anstelle einer herkömmlichen Festplatte eine 256 GB PCIe NVMe M.2 SSD verwendet wird. Diese sorgt insbesondere beim Hochfahren für reichlich Schub.

Auf dem Motherboard sitzt eine AMD Radeon R4-Grafikkarte, die genau auf die Belange des PCs ausgerichtet ist. Diese unterstützt den Full-HD-Modus mit brillanten Farben.

Der HP All in One PC 22-C ist recht anschlussfreudig. So verfügt dieser auf der Monitorrückseite über einen kombinierten Anschluss für Mikrofon und Kopfhörer, zwei USB-2.0-Ports sowie zwei USB-3.0-Ports. Für eine schnelle Netzwerkanbindung steht ein integriertes 10/100/1000 GbE LAN zur Verfügung. Auch drahtlos kann dieser PC kommunizieren. So verfügt der PC über eine kombinierte Realtek 802.11b/g/n/a/ac (1×1) und Bluetooth 4.2 Konnektivität.

Nach wie vor werden CDs und DVDs angeboten und können auch beschrieben werden. In diesem Fall befindet sich im Monitorgehäuse ein DVD-Writer. Darüber hinaus findest du hier auch noch ein 3-in-1-Speicherkartenlesegerät.

Auf der Vorderseite des Monitors befindet sich im oberen Mittelbereich eine HP Privacy HD-Kamera mit Dual Array-Digitalmikrofon. Die Kamera kannst du bei Nichtgebrauch verschließen. Die mitgelieferte, kabelgebundene QWERTZ-Tastatur ist mit separatem Nummernblock versehen. Ebenso ist die kabelgebundene Maus im Design auf den PC abgestimmt.

Die Software des HP All in One PC 22-C

Vorinstalliert ist zunächst die Windows 10 Home 64 Edition als Betriebssystem. Darüber hinaus findest du hier ein Virenschutzprogramm in Form von McAfee LiveSafe sowie die HP-System-Apps HP Audio Switch und HP JumpStart.

Was sagen die Kunden zum HP All in One PC 22-C?

Dieses PC-System hat überwiegend positive Kundenbewertungen erhalten. Für Home-Office-Arbeiten ist dieses Modell sehr gut geeignet. Darüber hinaus liefern Prozessor und Grafikkarte genügend Power, um auch das eine oder andere Game zu spielen. Einige Kunden hätten sich lieber eine drahtlose Tastatur und Maus gewünscht. Ebenso erscheint es teilweise recht unpraktisch, wenn zum Anschließen von Peripherie der Monitor umgedreht werden muss. Die Anschlüsse sind lediglich von hinten zugänglich. Eine seitliche Verlegung wäre günstiger. Insgesamt sind die meisten Kunden aber vom Design und den kompakten Abmessungen begeistert.

Fazit

Der HP All in One PC 22-C überzeugt mit ausreichender Leistung und einem attraktiven Design. Prozessor, Grafikkarte und ein schneller SSD-Speicher sorgen hier für ausreichend Schub, sodass auch anspruchsvolle Nutzer hier auf ihre Kosten kommen. Dieser PC kann von vielen positiven Kundenrezensionen profitieren. Aktuell kannst du diesen Rechner zu einem Preis von knapp unter 400 Euro bestellen. Teilweise gibt es auch Sonderangebote, die noch darunter liegen. Auf jeden Fall stellt dieses System eine Kaufempfehlung dar.

Lieferumfang

  • Prozessor: AMD A6-9225; Grafikkarte: AMD Radeon R5
  • Ihr All-in-One mit brillantem 21,5 Zoll Display mit Full HD Auflösung
  • Effizientes & schnelles Multitasking mit einem zuverlässigen AMD A6-9225
  • Mit reichlich Speicher für Ihre Sammlung digitaler Schallplatten, Filme oder Bilder
  • Lieferumfang: HP 22-c0016ng (8FB64EA) (21,5 Zoll / Full HD) All in One PC weiß
Preis unklar

3. MSI PRO 24X 7M-231XEU

Beim MSI PRO 24X 7M-231XEU handelt es sich ebenfalls um einen formschönen und äußerst kompakten All in One-PC. Das Modell besitzt die Abmessungen von 53,9 x 17 x 40 cm (L x T x H) und wiegt 3,96 kg. Der Monitor ruht auf einem stylischen V-Fuß.

Das in schwarzgrau gehaltene System verfügt über einen 23,8 Zoll Full-HD-Monitor mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Im Gehäuse befinden sich zwei integrierte Stereo-Lautsprecher. Ausgestattet ist der MSI PRO 24X 7M-231XEU mit einem Intel Pentium Gold 4415U Prozessor mit einer Taktfrequenz von 2 x 2,4 GHz. Der Cachespeicher beträgt 2 MB. Darüber hinaus verfügt das Modell über einen 8 GB DDR4-Speicherriegel mit 2.400 Mhz Taktung. Insgesamt lässt sich dieser All in One-PC auf 32 GB aufrüsten.

Auf dem Motherboard ist ein On-Board-Grafikchip von Intel verbaut, der sowohl eine Videobeschleunigung anbietet als auch DirectX 12. Ein HDMI-Port darf natürlich nicht fehlen. Als Massenspeicher dient eine 512 GB SSD mit einem Datendurchsatz von 6 GB/s.

An der Seite und Rückseite findest du 5 USB-3.1-Ports und 2 USB-2.0-Ports. Darüber hinaus stehen dir ein Kopfhörer- und Mikrofon-Anschluss und 2 GBit-LAN-Ports zur Verfügung. Der All in One PC kann mit einem Kensington-Schloss gesichert werden. Eine WLAN-Verbindung ist natürlich ebenfalls mit an Bord. Interessant ist auch der rückseitige Wechselslot für den Anschluss einer 2,5-Zoll-Festplatte bzw. SSD. Dank Silent-Kühlung ist dieses System überaus leise im Betrieb.

Zu den Vorzügen gehört die Anti-Flicker-Technik des Monitors, sodass du ein sehr brillantes Monitorbild erhältst. Zudem wurde der Blauanteil reduziert, sodass deine Augen bei längerer Arbeit geschont werden. Tastatur und Maus sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Die Software des MSI PRO 24X 7M-231XEU

Bis auf die benötigten Treiber wird der MSI PRO 24X 7M-231XEU leider ohne Betriebssystem geliefert.

Was sagen die Kunden zum MSI PRO 24X 7M-231XEU?

Zurzeit sind für diesen All in One PC noch keine Kundenrezensionen abgegeben worden.

Fazit

Der MSI PRO 24X 7M-231XEU überzeugt mit einem stylischen Design und einer ausreichenden Prozessorleistung für jegliche Office-Arbeiten. Das Monitorbild ist überaus scharf und flickerfrei. Auch in Bezug auf die zahlreichen Anschlussmöglichkeiten, muss sich dieses MSI-Modell nicht hinter den vorgenannten Modellen verstecken. Leider      fehlen Tastatur, Maus und Betriebssystem. Du kannst den MSI PRO 24X 7M-231XEU zurzeit für knapp unter 600 Euro bestellen. Als Alternative kann dieses System zum Kauf weiterempfohlen werden.

Lieferumfang

  • Mit dem extra schlanken Design des 6,5-mm-dünnen, rahmenlosen 23,8 Zoll‐Wide-View‐Bildschirms passt sich der PRO 24X stilvoll in jeder Umgebung ein
  • Der Intel Pentium Prozessor beschleunigt Multimedia-und Business-Anwendungen
  • Anti-Flicker-Technik (TÜV geprüft) und reduzierter Blauanteil für augenschonendes Arbeiten
  • Leises und effizientes »Silent PRO«-Kühlsystem der Server-Klasse
  • Für Wandhalterungen nach VESA-Standard geeignet

Was ist ein All in One PC?

Ein vollständiger PC ist im Monitor verbaut.

Ein All in One PC, kurz AIO, ist ein Desktop-PC, bei dem die gesamte Technik sich innerhalb des Monitorgehäuses befindet. In heutiger Zeit kann die Computerhardware auf ein Minimum beschränkt werden und findet daher auch hinter einem Monitor ausreichend Platz. Vorteilhaft ist, dass ein solches System sehr kompakt gebaut ist und daher nur wenig Platz auf dem Schreibtisch benötigt. Die Ausbaumöglichkeiten sind jedoch begrenzt. Auf dem Schreibtisch nimmt der Monitor denselben Platz ein, wie ein herkömmlicher PC-Monitor. Tastatur und Maus können kabelgebunden oder drahtlos betrieben sein. Einige Modelle verfügen sogar über einen Touchscreen-Monitor, der sich mit Fingergesten und Wischbewegungen bedienen lässt. Vorteile haben diejenigen Modelle, die über ausreichend Anschlüsse verfügen und bei denen sich Speicher und Festplatte wechseln lassen.

Nahezu alle bekannten Markenhersteller bieten All in One PCs an. Selbst Apple bietet hier stylische Geräte an. Jedoch laufen die meisten Modelle eher unter dem Windows-Betriebssystem. Abstriche musst du teilweise in Bezug auf optische Laufwerke hinnehmen. Der Trend geht zu Rechnern ohne DVD-Laufwerk. Tatsächlich werden die silbernen Scheiben nur noch in Ausnahmefällen genutzt. Dagegen kannst du einen All in One PC problemlos per LAN oder WLAN ins Internet bringen. Ebenso lassen sich per USB viele externe Geräte problemlos anschließen. Beachte jedoch, dass bei einem möglichen Hardware-Defekt meist das gesamte Gerät zur Reparatur eingeschickt werden muss.

Vor- und Nachteile eines All in One PC

  • kompakte Abmessungen
  • idealer Familien-PC mit ausreichend hoher Leistung
  • sehr gute Bildqualität
  • attraktives und ansprechendes Design
  • hohe Platzersparnis auf dem Schreibtisch
  • teilweise mit Touchscreen-Funktion

  • Top-Modelle sind recht teuer
  • Schnittstellen begrenzt
  • Nicht so gut nachrüstbar
  • Probleme bei möglichen Defekten

Arten

Einsteiger Geräte

Die Einstiegsklasse liegt bei 250 bis 700 Euro. Hierbei handelt es sich um AIOs für einfache Office-Anwendungen. Mit diesen Geräten kannst du problemlos im Internet surfen und Emails empfangen. Für aufwändige und grafikintensive Anwendungen und Spiele reicht die Leistung meist nicht aus. Dagegen benötigt die robuste und einfache Hardware so gut wie keine Kühlung, sodass diese Geräte überaus leise arbeiten.

Mittelklasse Geräte

Die Mittelklasse liegt bei 700 bis 1.500 Euro. Diese AIOs sind etwas besser ausgestattet. Du erhältst hier Modelle zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Auch aufwändige Office-Anwendungen lassen sich damit bewerkstelligen. Es sind solide Familien-PCs, die auch für weniger anspruchsvolle Games genutzt werden können. In aller Regel sind diese Modelle recht großzügig ausgestattet und sind für eine verhältnismäßig lange Nutzungsdauer konzipiert. Die Wartung ist überaus einfach. Jedoch lassen sich diese Rechner nicht besonders aufrüsten.

High-End Geräte

Die High-End-Klasse liegt bei 1.500 bis 4.500 Euro. Diese AIOs verfügen über leistungsstarke Prozessoren, viel Hauptspeicher und verhältnismäßig schnelle Grafikkarten. Sie können daher auch als Gaming-PC genutzt werden. Im direkten Vergleich zur Leistung sind traditionelle PC-Systeme jedoch günstiger. Dagegen punkten diese High-End-AIOs mit einem stylischen Design und sehr kompakten Abmessungen.

Kaufberatung

Es sollte darauf geachtet werden, dass alle notwendigen Komponenten vorhanden sind.

Betriebssystem

Vorteilhaft ist, wenn dein neuer AIO schon über ein vorinstalliertes Betriebssystem verfügt. Ebenso sollten die notwendigen Systemprogramme und einige Anwendungsprogramme installiert sein. In diesem Fall kannst du mit dem AIO sofort loslegen. Ein Nachkauf von Betriebssystem und Software ist meist wesentlich teurer.

Festplatte

Moderne AIOs verwenden schnelle SSD-Speicher. Diese haben die traditionellen Festplatten ersetzt. Wenn du zu einem günstigen AIO greifst, kann darin auch eine etwas langsamere HDD verbaut sein. Dies muss nicht unbedingt ein Nachteil sein. Ein Rechner mit SSD startet jedoch wesentlich schneller.

Arbeitsspeicher

Achte beim Kauf darauf, dass dein AIO mindestens über einen Arbeitsspeicher von 4 GB verfügt. Damit bist du bei den meisten Anwendungen auf der sicheren Seite. Optimal sind natürlich 8 GB und mehr. In Bezug auf die Taktfrequenz des Speichers musst du dir keine Gedanken machen. Die heutigen Speicherchips sind ausreichend schnell.

Prozessor

Da sich ein AIO so gut wie gar nicht aufrüsten lässt, solltest du von vornherein auf einen schnellen Prozessor achten. Leider entscheidet der Prozessor auch über den Anschaffungspreis. Wenn du auch Games oder umfangreiche Office-Anwendungen nutzen möchtest, dann solltest du zu den leistungsstärkeren Modellen von AMD und Intel greifen.

Infofilm: Lenovo IdeaCentre A540 im Test: schicker 27-Zöller | deutsch

Video abspielen

Display

Beim Display findest du zunächst verschiedene Größen, die in Zoll oder Zentimeter angegeben sind. Die Bildschirmdiagonale ist zudem abhängig vom Sitzabstand zum Monitor. Mit einer Große ab 21 Zoll bist du gut beraten. Achte zudem auf die Auflösung. Ein Display unterhalb von Full-HD wird heute nicht mehr empfohlen.

Touchscreen

Diese Funktionalität ist eigentlich Geschmacksache. Top-Modelle verfügen über einen Touchscreen-Monitor, sodass du auch mit den Fingern den Rechner bedienen kannst. Viele nutzen diese Möglichkeit jedoch nicht und verwenden ausschließlich Tastatur und Maus. Hier kannst du natürlich viel sparen, wenn du auf diese Touch-Variante verzichtest.

Schnittstellen

Ein AIO sollte über ausreichend viele Schnittstellen verfügen. Insbesondere sollte dieser mindestens 4 USP-Ports besitzen. Je mehr USB-Schnittstellen der Rechner hat, umso einfacher ist es, externe Hardware daran anzuschließen. Dies ist wichtig, da dein AIO nicht anderweitig aufgerüstet werden kann. Darüber hinaus sollten Mikrofon- und Kopfhöreranschluss, HDMI und LAN-Port vorhanden sein. Natürlich sollte immer auch eine WLAN-Möglichkeit gegeben sein.

Die bekanntesten Hersteller & Marken von All in One PCs

Darauf solltest du bei der Nutzung achten

Dein Betriebssystem möchte sich bei bestehender Internetverbindung regelmäßig aktualisieren.

Diese Updates solltest du beherzigen, damit dein System immer auf dem neuesten Stand ist.

Somit werden vom Hersteller auch Sicherheitslücken geschlossen.

Achte weiterhin darauf, dass du ein gutes Antivirenprogramm nutzt. Somit verhinderst du, dass Schadsoftware auf einen Rechner gelangt.

Schließlich solltest du auf die Betriebstemperatur deines AIO achten. Wegen der kompakten Bauweise können sich unter hoher Last die Komponenten schneller erwärmen. Reduziere hierzu die Prozessorleistung und schalte den Rechner zwischendurch aus. Achte auf eine kühlere Arbeitsumgebung.

FAQs

Nein. Obwohl die meisten Modelle über eine SSD verfügen, gibt es auch günstige Einsteigermodelle, die noch mit einer traditionellen HDD ausgestattet sind.

Viele Modelle arbeiten problemlos mit Windows 10 zusammen. Die Leistung reicht hier vollkommen aus. Du kannst aber stattdessen auch andere Betriebssysteme, wie zum Beispiel Linux verwenden. Apple nutzt stattdessen MacOS.

Ja. Einige Anbieter verfügen über einen Konfigurator, sodass du dir deinen AIO selbst zusammenstellen kannst.

Die Möglichkeiten zum Aufrüsten sind relativ gering. Meist kannst du nur den Arbeitsspeicher und die Festplatte ersetzen.

Hierzu muss dein AIO mit einer VESA-Wandhalterung kompatibel sein. Erkennbar ist dies in aller Regel an den Montagelöchern auf der Rückseite des Monitors und einem abnehmbaren Standfuß.

Andere Technikfreunde interessierten sich auch für...

Wer einen PC benötigt, kann unter Umständen mit den attraktiven Angeboten für einen Komplett PC auf der richtigen Seite liegen. Diese Varianten zeichnen sich oft durch attraktiv...
Dirk WagnerDirk Wagner

Empfehlungen

Ähnliche Beiträge​

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.