Der PC kann nur dann seine optimale Leistung erbringen, wenn er nicht zu heiß wird. Aufgrund seiner ständigen Wärmeerzeugung sind daher PC Lüfter unverzichtbar und je nach Art der anvisierten Arbeiten und Anwendungen mit dem PC kann es wichtig sein, die vorinstallierten Lüfter zu ergänzen oder zu ersetzen.

In diesem Ratgeber werden daher die wichtigsten Informationen aufgeführt und mit wertvollen Ratschlägen ergänzt, die von Bedeutung sind, um auf dem Markt die PC Lüfter zu finden, die einem wirklich die optimale Leistung bescheren und den PC grenzenlos nutzen lassen.

PC Lüfter Test
Abbildung
1. Platz
Testsieger
2. Platz
3. Platz
Modell ARCTIC PC Lüfter Corsair PC Lüfter be quiet! PC Lüfter
Hersteller ARCTIC Corsair be quiet!
Ergebnis
Testsieger
ARCTIC PC Lüfter
1,3
PC Lüfter Test
(08/2020)
2. Platz
Corsair PC Lüfter
1,4
PC Lüfter Test
(08/2020)
3. Platz
be quiet! PC Lüfter
1,6
PC Lüfter Test
(08/2020)
Kundenbewertung
Lüfter-Größe
11,9 x 2,5 x 11,9 cm
12 x 12 x 2,5 cm
11,5 x 8,2 x 2,7 cm
Lautstärke
0,3 Sone @ 1350 U/min.
k.A.
18,2dB(A) bei max. Drehzahl
Drehzahl
1.350 U/min
1.500 U/min
k.A.
Gewicht
136 g
163 g
72,6 g
Vorteile
  • Innovative Design der Lüfterblätter
  • In vielen verschiedenen Farben erhältlich
  • 16 leuchtende, unabhängige RGB-LEDs
  • Geräuscharmer Betrieb
  • 3 Jahre Herstellergarantie
  • Lange Lebensdauer dank Rifle-Lager-Technologie
Nachteile
  • Lagerung klappert
  • Commander Pro oder Fan Hub erforderlich
  • Nicht regelbar
Fazit
format_quoteGuter Lüfter zum fairen Preis
format_quoteSuper Kühlleistung bei relativ leiser Geräuschkulisse
format_quoteGeräuschoptimierte Technologie
Angebote

Top 3 PC Lüfter

Im Folgenden werden drei PC Lüfter vorgestellt, die sich schon im PC Lüfter Test beweisen mussten und dabei ein sehr gutes Bild abgegeben haben. Sie sollen einen ersten Eindruck über die Möglichkeiten geben und als empfehlenswerte Vorschläge dienen, wenn man sich nicht durch die große Auswahl auf dem Markt kämpfen möchte. So oder so sollte man aber die im Anschluss an diese Vorstellung folgenden Informationen noch mitnehmen, um zu erfahren, was für den Kauf von einem Lüfter von PC wichtig ist.

1. ARCTIC PC Lüfter

Dieser PC Lüfter beeindruckt durch eine sehr effiziente Belüftung durch optimierte Luftströme, während er gleichzeitig durch einen quasi nicht vorhandenen Geräuschpegel von 0,3 Sone für Begeisterung sorgt. Der Lüfter für PC hat einen Durchmesser von 120 mm und verfügt sowohl über die Push- als auch die Pull-Funktion, sodass er kühle Luft in das Gehäuse befördern kann, aber auch in der Lage ist, das Gehäuse von warmer Luft zu befreien. Das Gleitlager des Lüfters ist hydrodynamisch und besitzt eine Öl-Kapsel, was beides zu einer hohen Betriebsdauer führt, ohne das Schmiermittel verloren geht.

Allgemeine Informationen

Der PC Lüfter wiegt nur 136 Gramm und verfügt für einen komfortablen Anschluss über ein 400 mm langes Kabel sowie über eine 3-polige Buchse.

  • Flüsterleiser Betrieb
  • Hoher Durchsatz und statischer Druck
  • 1350 U/min, 74 CFM bzw. 125.7 l/h
  • Fluid dynamic Lager erhöht die Lebensdauer
  • Herstellergarantie: 6 Jahre

2. Corsair PC Lüfter

Dieser Lüfter für PC wiegt lediglich 163 Gramm und weist Produktabmessungen von 12 cm x 12 cm x 2,5 cm auf und besticht durch einen Durchmesser der Blätter von 120 mm. Die Geschwindigkeit kann zwischen 600 und 1.500 Umdrehungen in der Minute gesteuert werden, was neben der Größe des Lüfters auch zu einem sehr geräuscharmen Arbeiten führt, ohne dass die Leistung beeinträchtigt wird. Zudem verfügt der Artikel über eine nicht nur leistungsstarke, sondern auch auch eine optische Attraktivität, die durch die LED Beleuchtung erzielt wird. Zwei getrennte Lichtschleifen und 16 LEDs pro Lüfter sorgen für grenzenlose Farbenspiele, die den Lüfter für PC nicht nur empfehlens- sondern auch sehenswert machen.

  • Doppelte RGB-Lichtschleife: 16 unabhängige RGB-LEDs pro Lüfter, verteilt auf zwei separate Lichtschleifen ermöglichen nahezu endlose Anpassungsoptionen
  • Erweiterungskit: Dieses Produkt ist eine Erweiterung zum LL120 RGB LED 3 Lüfter-Kit mit Lighting Node PRO CO-9050072-WW
  • Komplette PWM-Steuerung: Die Lüftergeschwindigkeit kann dynamisch zwischen 600 und 1500 Umdrehungen pro Minute angepasst werden
  • Für den geräuscharmen Betrieb ausgelegt: Der 120-mm-Lüfter ist so konzipiert, dass ein geräuscharmer Betrieb gewährleistet ist, ohne Kompromisse bei der Leistung einzugehen
  • Lieferumfang: Corsair CO-9050071-WW LL120 RGB LED 120mm Leistungsstarker PWM Lüfter schwarz

3. be quiet! PC Lüfter

Bei diesem PC Lüfter handelt es sich um einen attraktiven Gehäuselüfter der ein Gewicht von nur 72,6 Gramm auf die Waage bringt und über Produktabmessungen von 11,5 cm x 8,2 cm x 2,7 cm verfügt. Der Durchmesser der Blätter beträgt 80 mm, wobei es sich um insgesamt sieben Lüfterblätter handelt, die als sehr lüftungsoptimiert gelten. Dadurch sorgt dieser PC Lüfter trotz einer hohen Leistung von 125 Watt für einen recht leisen Betrieb.

  • Produkttyp:Gehäuselüfter
  • Leister Betrieb
  • Sieben lautstärkeoptimierte Lüfterblätter
  • Lüftergröße: 80 mm, Inhalt: 1 St.

Arten von PC Lüftern

Gehäuselüfter gibt es mit oder ohne LED. 

Im Grunde genommen gibt es zwei verschiedene Modelle des PC Lüfters, die im Folgenden kurz erläutert werden.

Normaler Gehäuselüfter

Bei einem normalen Gehäuselüfter handelt es sich im Grunde genommen um einen einfachen Ventilator, der durch seine Umdrehungen für einen Luftdurchzug sorgt und dementsprechend eine Kühlung im Inneren des Gehäuses vornimmt. Innerhalb dieser normalen Varianten unterscheiden sich die Modelle in erster Linie durch ihre Größe bzw. den Durchmesser ihrer Rotoren.

LED-Gehäuselüfter

Die zweite Variante ist gleich aufgebaut und auch hier gibt es verschiedene Durchmesser. Zusätzlich sorgt eine integrierte LED Beleuchtung aber noch für einen attraktiven Anblick, der natürlich nur dann einen Sinn ergibt, wenn das Gehäuse so konstruiert ist, dass man dieses optische Highlight auch sehen kann. Hier handelt es sich aber nur um ein schöneres Design und kein Plus in der Leistung der Lüfter für PC.

Kaufkriterien

Die Geräuschbildung ist ein wichtiger Faktor.

Wer einen PC Gehäuse Lüfter kaufen möchte, sollte sich dabei verschiedene Modelle anschauen und diese vergleichen. Dabei ist es dann von großer Bedeutung, vor allem die folgenden Kriterien genauer zu betrachten, um am Ende auch wirklich zufrieden mit der Wahl sein zu können.

Größe

Ein Kriterium für die Auswahl von einem Lüfter für PC ist die Größe der jeweils verwendeten Ventilatoren. Mit steigender Größe der Rotorblätter kann auch bei weniger Umdrehungen in der Minute eine optimale Leistung erzielt werden. In der Regel trifft man dabei auf Varianten mit Durchmessern von 80 mm, 120 mm, 140 mm und allerdings seltener auf Modelle mit einem Durchmesser von sogar 200 mm. Bevor man aber auf ein großes Modell zugreift, um eine bessere Leistung zu erhalten, sollte man dringend den Platz im Gehäuse überprüfen. Reicht dieser nicht für größere Varianten, können auch mehrere Modelle mit 80 mm gestapelt werden, um deren Leistung zu bündeln.

Leistung

Die Leistung von einem Lüfter für PC wird in Umdrehungen pro Minute gemessen und bezeichnet dabei die Geschwindigkeit, mit der sich die Rotorblätter des Lüfters um die eigene Achse drehen. Je mehr Bewegung entsteht, desto mehr Luft wird auch bewegt, was zu einer besseren Belüftung führt. In dem Zusammenhang gibt es auch die Angabe der Leistung in Form des sogenannten Luftumsatzes. Dieser in Kubikmeter pro Stunde angegebene Wert bezieht sich dabei nicht alleine auf die Umdrehungen pro Minute, sondern auch auf die Größe, die Materialien und das Design der Rotoren.

Infofilm: Wie man einen lauten PC leise macht | be quiet!

Video abspielen

Geräuschbildung

Je nachdem, wo und wofür man den PC verwendet, kann eine geringe Lautstärke sehr viel wert sein. So können durchgängig laute Geräusche nicht nur die eigene Konzentration stören, sondern im Büro mit anderen PCs schnell zu einer unerträglichen Lautstärke werden. Der größte Teil der Geräuschkulisse eines PCs stammt von den Lüftern, wo das Aufwirbeln der Luft sowie die Reibung im Kugellager von Ventilatoren Lärm erzeugt. Daher ist es wichtig, bei der Wahl auf leise PC Lüfter und somit auch auf die darauf abzielenden Werte der Lautstärke zu betrachten. Wer mit den Werten an sich nichts anfangen kann, kann sich orientieren an folgenden Empfindungen:

Preis

Bei den unterschiedlichen Möglichkeiten gibt es natürlich auch sehr verschieden ausfallende Preise, die den einen oder anderen eventuell überzeugen. Wenn die Lautstärke nicht die größte Rolle spielt und der PC nicht die höchste Leistung erbringen muss, gibt es schon Lüfter zu Preisen von bis zu zehn Euro. Je mehr Leistung der PC bringt, wie zum Beispiel bei Gaming PCs oder High End Geräten, desto wichtiger sind hochwertige Lüfter, die aber auch zu Preisen um die 20 Euro zu erwerben sind, sodass eine optimale Lüftung durchaus erschwinglich ist.

Hersteller für Gehäuselüfter

Der Hersteller Arctic besticht durch seine hohe Qualität.

Ein weiteres Kriterium für die Auswahl für den PC Lüfter ist der Blick auf die verschiedenen Hersteller und die folgenden drei Unternehmen erweisen sich dabei immer als sehr empfehlenswert.

Arctic

Das Unternehmen Arctic ist ein attraktiver Hersteller für PC Kühler und dabei trifft man ebenso auf CPU- bis Grafikkartenkühler wie auch auf Gehäuselüfter und bei allen Arten sorgen sowohl ein vielseitiges Angebot als auch eine hohe Qualität und Leistung für Begeisterung bei den Kunden. Die Lüfter bestechen gleichzeitig durch einen sehr leisen Motor, eine hohe Lebensdauer und eine attraktive Garantie von 6 Jahren.

Cooler Master

Das Unternehmen Cooler Master bietet eine Vielzahl verschiedener Gehäuselüfter an, welche zum einen durch einen optimalen Luftstrom beeindrucken und zum anderen auch optisch für Begeisterung sorgen. So führen neben der effizienten Leistung Leuchteffekte und attraktive Designs für eine steigende Beliebtheit. Zudem profitiert man von recht leisen Geräten, die gleichzeitig auch über einen sehr geringen Energieverbrauch und eine hohe Lebensdauer verfügen.

Noctua

Das Unternehmen Noctua aus der Schweiz bringt PC Lüfter mit einem ganz besonderen Design auf den Markt, welches die attraktive Leistung der Produkte aber keineswegs in den Schatten stellt. Die Kombination aus Leistung und Design macht Noctua zu einem führenden Hersteller solcher Filter, deren Kühlleistung sogar die der Wasserkühlung übertrifft, weshalb viele auch den höheren Preis in Kauf nehmen.

FAQ

pc-luefter-vergleich
Ein effizienter Lüfter kann Daten retten.

Die hier aufgeführten häufigen Fragen mit ihren passenden Antworten führen zu weiteren Informationen und helfen dabei, eventuell noch offene Punkte abschließend klären zu können.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang die Frage nach den Temperaturen, die die einzelnen Komponenten vertragen können, ohne beschädigt zu werden oder an Leistung zu verlieren. Schon Temperaturen von über 40 Grad können das Mainboard beschädigen und dessen Lebensdauer reduzieren. Bei 50 Grad kann es zu enormen Schäden an der Festplatte kommen. Diese beginnt dann nämlich zu magnetisieren und dadurch droht dann der Verlust der gespeicherten Daten. Aber ein Prozessor hat bis zu Temperaturen von 50 Grad keine Probleme, beginnt dann aber in einen Schutzmodus zu schalten. Bei höheren Temperaturen wird nämlich automatisch die Leistung und somit die Arbeitsgeschwindigkeit gedrosselt. Robuster ist die Grafikkarte, die bis zu 80 Grad vertragen kann. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten aber auch hier keine Temperaturen über 50 Grad entstehen. Da so manches PC System schon im Leerlauf Temperaturen von 60 Grad erzielt, wird die Bedeutung einer guten Lüftung immer wichtiger.

Wichtig ist es, dass zumindest zwei Lüfter angebracht sind, um mit dem einen unten und vorne frische Luft in das Gehäuse zu führen und mit dem anderen oben und hinten die warme Luft hinauszubefördern. Der entstehende Luftzug von unten nach oben sorgt für eine Kühlung von nahezu allen Komponenten im Gehäuse, die nicht zu warm werden dürfen. Um überhaupt kein Risiko einer Überhitzung eingehen zu müssen, kann zusätzlich auch noch ein Ventilator an der Decke des PCs hilfreich sein. Mehr als diese drei Einrichtungen sind aber nicht notwendig.

Der Airflow ist die Strömungsrichtung der Luft im Gehäuse des PCs. Für die optimale Arbeit des PCs ist es wichtig, dass kühle Luft in das Gehäuse kommt und die erwärmte Luft hinausbefördert wird, um Überhitzungen zu vermeiden. Die Tatsache, dass warme Luft immer nach oben steigt, sorgt für den bewusst gewählten Airflow. So werden unten und vorne Lüfter verwendet, um frische Luft in das Gehäuse zu blasen, während hinten und vor allem oben die aufgestiegene warme Luft hinaus geblasen wird.

Diese Bezeichnungen stehen für die verschiedenen Anschlussarten, die bei Lüftern zu finden sind. Der 3-Pin Lüfter wird über ein Kabel mit drei Steckern, so genannten Pins angeschlossen. Die Pins haben dabei die unterschiedlichen Aufgaben: Masse, Strom und Tachosignal. Die Regelung der Lüfter erfolgt ausschließlich über die in Volt angegebene Spannung. Zudem gibt es einen 4-Pin Lüfter, bei dem als vierter Pin die Pulsweitenmodulation (PWM) hinzukommt. Diese kann bei konstanter Spannung Einfluss auf die Drehzahl des Lüfters nehmen. Der Vorteil liegt darin, dass die Drehzahl reduziert werden kann, ohne dass der Lüfter aufgrund zu geringer Spannung Probleme beim An- oder Weiterlaufen bekommt. Der dritte Begriff Molex steht für einen Lüfter mit einem Laufwerksstecker, welcher nicht am Mainboard, sondern am Netzteil angeschlossen wird. Den Namen hat dieser Anschluss von dem gleichnamigen Unternehmen, das diesen Stecker-Typ zum ersten Mal herstellte.

Andere Technikfreunde interessierten sich auch für...

Wer einen PC benutzt, möchte heutzutage in den meisten Fällen ohne Frage auch die Möglichkeiten und Vorteile des Internets für sich nutzen. Hierfür wird eine entsprechende Net...
Dirk WagnerDirk Wagner

Empfehlungen

Ähnliche Beiträge​

Kommentar hinterlassen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.